Verlängerung der Corona-Gottesdienstordnung bis zum 1.11.2020

In der Ruhe liegt die Kraft

Was die Gottesdienste in der Martinskirche und der Christuskirche betrifft, hat der Kirchengemeinderat in seiner jüngsten Sitzung vom 15.07. einstimmig beschlossen, dass die gottesdienstliche Ordnung vorerst (bis 01.11. 2020) so bleibt, wie es sich in der Kirchengemeinde in den letzten Wochen corona-bedingt gut eingespielt hat.

Das bedeutet, dass es eine ca. 40-minütige Feier ohne Gesang gibt. Der KGR hat damit die Möglichkeit, zukünftig mit Mund-Nase-Schutz wieder in der Kirche singen zu können, verworfen. Dazu beigetragen haben verschiedene Erwägungen, nicht zuletzt der Schutz der besonders vulnerablen Personen.

Erfreut ist der Kirchengemeinderat, dass trotz 2-m-Abstandsregel wieder mehr Personen in den Gottesdienst kommen können: max. 65 in Zell und max. 35 in Aichelberg (allerdings ist dabei davon ausgegangen, dass Hausgemeinschaften von 2-4 Personen zusammensitzen). Die Gottesdienste sind weiterhin um 9 Uhr in Aichelberg und um 10 Uhr in Zell. Die Kinderkirche ist während der Schulzeit ebenfalls sonntags um 10 Uhr in Zell (Gemeindehaus bzw. Gemeindehausgarten.) Bitte beachten Sie, dass während der großen Ferien nur ein Gottesdienst (im Wechsel zwischen Zell und Aichelberg) stattfindet.

Tauffamilien können die Taufe ihres Kindes vorerst auch weiterhin gerne in einem Taufgottesdienst um 11 Uhr in der Christuskirche oder der Martinskirche feiern.

Kirchliche Hochzeiten und Trauerfeiern sind im Rahmen des Hygieneschutzkonzeptes und vorab zu klärender Maximalbelegungen ebenfalls wieder in der Martinskirche möglich.

Mit den Verantwortlichen für die Gruppen und Kreise gibt es Ende des Monats eine Besprechung, um zu überlegen, wie auch diese Arbeit unter Schutzbedingungen wieder aufgenommen werden kann.

Die Jungscharen haben bereits wieder regelmäßige Treffen, ebenfalls unter Schutzbestimmungen (siehe auch Evangelische Jugend).

Bei allen Fragen zu Gottesdiensten und Kasualgottesdiensten sowie gemeindlichen Angeboten können Sie sich gerne an das Pfarramt wenden.

Für den KGR

Pfarrerin Claudia Trauthig


Gottesdienstordnung für sonn- und feiertägliche Kurzgottesdienste in der Christuskirche Aichelberg und der Martinskirche Zell während der Corona-Krise

gültig vom 17.05. – zum 01.11. 2020 bzw. -falls nichts anderes beschlossen ist- darüber hinaus

Geläut

Begrüßung

Musik zum Eingang

Eingangswort mit gesprochenem A-men

Gemeinsames Psalmgebet (i.d.R. Wochenpsalm) mit gesprochenem Ehr sei dem Vater

Gebet zum Tage und Stilles Gebet

Instrumental Meine Hoffnung und meine Freude

Schriftlesung

Instrumental zum Wochenlied

Predigt

Instrumental zum Lied nach der Predigt

Fürbitten mit gesprochenem Vaterunser

Bekanntgabe: Opfer und ggf. Kasualfürbitte

Segen mit dreifach gesprochenem Amen

Gottesdienstzeiten: Aichelberg um 9 Uhr mit Vorläuten, Zell um 10 Uhr mit Vorläuten.

Taufgottesdienste: in Zell oder Aichelberg um 11 Uhr.

Dies entspricht der seitherigen Ordnung.

Es wird nicht gesungen.